Luftfahrtmuseum Finowfurt

Das Luftfahrtmuseum Finowfurt befindet sich an einem Originalstandort eines ehemaligen sowjetischen Militärflugplatzes mit deutschen Wurzeln und stellt eine erlebnisreiche Begegnung mit der Luftfahrtgeschichte Brandenburgs dar.

In den Wirren der politischen Wende erfolgte die Gründung des Luftfahrtmuseums Finowfurt und wurde mit Hilfe vieler Zeitzeugen, privater Dokumente und eigener Forschungsarbeit möglich. Es gilt heute als anerkanntes Kompetenzzentrum zu Themen des Kalten Krieges.

Das Gelände umfasst ca. 23 ha und beherbergt 10 Shelter sowie dem ehemaligen Stabsgebäude. Mehr als 25 Flugzeuge, Turbinen und Motoren, 2 Flugzeugwracks aus der Zeit vor 1945 erzählen ihre ganz eigene Geschichte mit all seinen große und kleine Geheimnissen.

Geschichte hautnah – Technik zum Anfassen

Hier erfährst Du die Geschichte einer abgeschossenen deutschen Maschine vom Typ Focke Wulf 190 aus den letzten Tagen des 2. Weltkrieges, die spannende Geschichte der 1966 über Westberlin abgestürzten Jak-28, über unsere TU-134 oder über die ausgestellte IL-14P, der früheren Regierungsmaschine von Walter Ulbricht.

Auch die Filmidusrie nutzt das Flugmuseum Finowfurt für Dreharbeiten.

So saß Tom Hanks für den Film “Wolkenatlas” in der TU 134.

Artikel von Ellen Werner in der MOZ

Das Museum ist ein gemeinnütziger Verein und wird überwiegend von ehrenamtlichen Mitarbeitern unterhalten. 

https://luftfahrtmuseum-finowfurt.de

Mitglied bei LandRad | Bicycle Rent & Share!
© 2019  Fahrradverleih Chorin - Login